Impressum
© 2010 Dr. med. Bert Müller
Sollte die Praxis nicht geöffnet sein, wird dies rechtzeitig hier auf der Startseite und
in Form einer Anzeige in der regionalen Tageszeitung bekannt gegeben.
Durch ein Terminsystem versuchen wir, Wartezeiten zu verkürzen, die Sprechstunde gleichmäßig auszulasten und Ihnen ein überfülltes Wartezimmer zu ersparen. 
Ihr Vorteil: weniger Wartezeit und mehr Zeit für Gespräch, Untersuchung und Behandlung!

Können Sie Ihren Arztbesuch planen, vereinbaren Sie bitte einen Termin.
Sie erleichtern uns die Einteilung, wenn Sie uns bereits bei der Terminvereinbarung sagen, worum es Ihnen geht (wir planen dann ausreichend Zeit für Sie ein). Unsere Mitarbeiterinnen werden bei der Terminvergabe gezielt nachfragen.

Müssen oder möchten Sie noch in die laufende Sprechstunde kommen, dann rufen Sie einfach vorher kurz an. Wir sagen Ihnen, wann es am besten passt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn trotzdem nicht jeder Termin „klappt“. Wir sind eine Hausarztpraxis und versorgen alle medizinischen Notfälle sofort. Es kann passieren, dass wir mitten in der Sprechstunde Notfallhausbesuche durchführen müssen.

Zum Termin

Mitbringen von Chipkarten, Überweisungsscheinen,
Medikamentenpässen und Impfausweisen
 
Praxisgebühr oder Quittung bereithalten
 
rechtzeitiges Absagen von Terminen
 
pünktliches Erscheinen
 
auch im Fall akuter Beschwerden vorher anrufen
 
das Praxisteam vorab informieren, wenn Sie z.B. öffentliche Verkehrsmittel erreichen müssen.
Unsere Praxis nimmt an diesen Programmen teil.

Die Genehmigung und die Zertifizierung als diabetologisch qualifizierte und koordinierende Hausärzte tätig zu sein, liegt vor, ebenso die Genehmigungen für alle anderen existierenden Programme.

Per Computer werden alle 3 Monate bestimmte Daten an eine Zentrale Datenstelle geschickt und dort statistisch ausgewertet.
Vor Blutentnahmen sollte zunächst deren notwendiger Umfang festgelegt
werden.
Dies erfordert ein Gespräch zwischen Arzt und Patient, ggf. mit Studium
vorhandener Vorbefunde, um wichtige Untersuchungen nicht zu versäumen.
Die Blutentnahme selbst wird von den Arzthelferinnen durchgeführt.
Blutentnahmen werden prinzipiell an jedem Wochentag durchgeführt.
Die Proben werden im praxiseigenen Labor vorbereitet und zentrifugiert.
Das Blut wird zur Untersuchung in ein Speziallabor geschickt und hierfür
2x am Tag von einem Fahrer „frisch“ abgeholt. Die Ergebnisse werden
vom Labor auf elektronischem Weg an uns übermittelt.
Die gängigsten Routineuntersuchungen benötigen ca. 2 Tage.
Bei Bedarf erhalten wir die Ergebnisse innerhalb weniger Stunden!

Stoffwechseluntersuchungen (Cholesterin, Zucker) werden – soweit nicht
anders vereinbart – vor dem Frühstück durchgeführt. Nach 22 Uhr am
Vorabend sollten Sie nur noch Mineralwasser oder ungesüßten Tee oder
Kaffee zu sich nehmen.
 
Vor anderen Blutuntersuchungen dürfen Sie ruhig frühstücken.
Urlaub:
Terminvereinbarung:
Laboruntersuchungen:
Desease-Management-Programme:
Aufnahmebogen:
Beim ersten Kontakt in der Praxis erhalten Sie einen Aufnahmebogen, in dem Sie Vorerkrankungen und weitere wesentliche Informationen angeben können.
Alternativ können Sie hier das Formular herunterladen und vorab ausfüllen.
Download:
praxis_dr_mueller007001.jpg
Einige Untersuchungen werden im praxiseigenen Labor durchgeführt. Dazu gehören:
Blutsenkung, Zucker, Urinuntersuchung, Untersuchungen auf Herzwerte bei Verdacht auf einen Herzinfarkt.
Gerinnungswerte (Quick, INR)